Blogs & Social Media: Trend. Meiner.

Bei @FrauElise entdeckte ich Anfang der Woche eine nette Blogparade rund um Blogs & Social Media und der Frage nach dem allgemeinen Trend. Da die Aktion aber eher zufällig als Reaktion auf ein Blogpost entstand, wurde die Parade mittlerweile – wegen Überfüllung – geschlossen. Nicht desto trotz, möchte ich etwas zu meinen Trends erzählen.

Die zentrale Aussage des Ursprungsposts lautete: Wer schreibt überhaupt noch Blogs, nachdem Netzwerke wie Facebook oder Google+ genutzt werden, um spontane Gedanken – auch in Blogpostform – zu verbreiten? Wie ist euer Trend?

Werbetexterin

Blogs

Ich finde Blogs alles andere als unwichtig. Es mag Menschen geben, die nun weniger bloggen und Themen, die man sonst gebloggt hätte via Google+ oder Facebook verteilen, aber das liegt mir nicht. Ich mag diese Variante nicht, weil ich einen Post in allen relevanten Netzwerken seperat posten müsste. Außerdem lese ich lange Artikel doch lieber in einem Blog, als in einem Netzwerk – also mal rein optisch gesehen. Dieses Blog ist der Mittelpunkt meiner Webseite. Besucher finden aktuelle Beiträge sofort und können sich ein Bild von mir und meiner Schreibe machen. Netzwerke spielen sich eher um meine Webseite herum ab. Mein Zweitblog ist die Kaffeepause.

Facebook

nutze ich mit meinem privaten Profil mittlerweile auch zum Großteil privat. Das hat sich einfach so ergeben, weil inzwischen zahlreiche Freunde, Bekannte und auch Teile der Familie dort vertreten sind. Aus diesem Grund wähle ich sehr genau aus, mit wem ich auf Facebook befreundet bin und bestätige Anfragen nur noch, wenn ich eine Bezug zu der Person herstellen kann. Momentan organisiere ich eine Hochzeit über Facebook – das ist ganz spaßig.

Alle Beteiligten des Hochzeitskomitees sind bei Facebook angemeldet und Mails oder gar ewiges Instruieren „Der hat das gesagt, die hat jenes vorgeschlagen“ sind kaum notwendig. Blöd wird es erst, wenn nur ein Teil der zu erreichenden Leute auf FB vertreten ist. ;-) Allerdings musste ich erneut feststellen, dass die Nachrichten-Funktion noch verbesserungswürdig ist. Ansonsten nutze ich das Unternehmensprofil. Hier poste ich überwiegend interessante Links und eigene Beiträge. Trotzdem schreibe längere Texte sehr viel lieber direkt in die Blogs, als in Social Media.

Mit Google+

hingegen konnte ich bis heute keine tiefere Freundschaft schließen. Ich hatte kürzlich schon einmal darüber gebloggt. Zurzeit könnte man es wohl als „Stiefkind“ bezeichnen. :-) Wenn ich überhaupt reinschaue, lese ich nur. Und allen Suchmaschinenvorteilen zum Trotz gibt es auch noch keine Google+-Unternehmensseite von mir. Ob das noch wird? Wir werden sehen. “Circeln” dürfen Sie mich natürlich trotzdem.

Twitter

mag ich sehr gerne, aber lenkt mich leider immer viel zu sehr ab. Einmal in den Teufelskreis der „interessanten Dinge“ geraten, liest man hier, surft dorthin, retweetet dies oder kommentiert jenes. Und plötzlich muss ich feststellen, dass die Minuten (oder gar Stunden??) in der Zwischenzeit nur so veronnen sind. Ja, ja. Ein Teufelskreis. Geht bei mir nur mit festen Zeiten und Zeitbegrenzung. Oder so ähnlich.

Aber das gilt ja für fast alle Plattformen. Verfolgen können Sie mich übrigens hier. ;-)

Die Autorin Sabine Schönberg unterstützt Ihren Unternehmensauftritt oder Ihr Projekt mit kreativen Konzepten und Texten: Authentische Ideen für Webseiten und Social Media-Auftritte. Texte für Websites, Blogs, Newsletter oder klassische Werbeträger. Sie ist Texterin, Konzepterin & Bloggerin. Telefon: +49 (0)2175 817789, E-Mail: info{ät}textania.de


    Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren

Kontakt zur Texterin

Texterin und Konzeptionerin

Ich unterstütze Ihr Projekt mit authentischen Ideen für Webseiten und Social Media-Auftritte. Texte für Blogs, Webseiten, Newsletter oder klassische Werbeträger.

Fon: +49 (0)2175 817789
Mail: info{ät}textania.de

Direkt zur Onlinebuchung!

Netzwerkerin bei Texttreff

Abonniere dieses Blog per E-Mail und bleibe auf dem Laufendem.

follow us in feedly
Schlagwörter
BlogF Partner Blog